Am Krögen Bargteheide - Ökologisches Wohnquartier


Wohnprojekt

Gesamtes Quartier ”Am Krögen“
Gesamtes Quartier ”Am Krögen“

Ökologisches Wohnquartier ”Am Krögen“

In Bargteheide entsteht das neue Öko-Quartier „Am Krögen“, das in 3 Bauabschnitte unterteilt sein wird. Von den insgesamt 95 neuen Wohnungen in Reihen- und Mehrfamilienhäusern – mit Wohnungsgrößen von ca. 40 bis 150 qm – baut die Bau-Gemeinschaft 37 Einheiten auf dem südlichen Baufeld, das eine Größe von über 9.000 qm hat.

 

Die übrigen ca. 60 Wohneinheiten werden von der Raiffeisenbank eG, Bargteheide realisiert. Mit den unterschiedlichen, teilweise barrierefreien Wohnungen und dem Mix aus Reihen- und Mehrfamilienhäusern möchten wir Menschen jeden Alters und mit unterschiedlichsten Lebensentwürfen ansprechen und einladen, mit uns zusammen zu bauen und zu wohnen.




Bau-Gemeinschaft: Was ist das?

Bauen in Gemeinschaft, gemeinsames Planen und Bauen heißt für uns, uns einen Ort zu schaffen, an dem nachbarschaftliches Wohnen, familiäres Miteinander und Engagement die Grundlage für unseren Alltag bilden. Es heißt, neben dem Nehmen auch zu Geben, sich einzubringen in Diskussionen und Gruppenprozesse, gemeinsam Entscheidungen zu treffen und Konflikte zu lösen, sich inspirieren zu lassen, zu gestalten, sich Mittragen zu lassen und Verantwortung zu übernehmen. Es heißt, Gemeinschaft genießen zu können, aber auch die eigene Tür verschließen zu können und sein eigenes Ding zu machen. Vieles soll möglich sein.

In der Planung und dem Bauprozess bedeutet Bau-Gemeinschaft für uns, sich gemeinsam zu organisieren, die jeweiligen persönlichen und finanziellen Herausforderungen der einzelnen Bauparteien anzuerkennen und in den verantwortlichen Umgang mit persönlichen und ökologischen Ressourcen einzubeziehen. Professionell unterstützt werden wir dabei von der Conplan GmbH, die als Projekt-Entwicklerin für nachbarschaftliche Wohnkonzepte bereits viele vergleichbare Projekte begleitet hat.



Professionelle Unterstützung

Das Wohnprojekt beim Tag des Eigenheims 2018
Das Wohnprojekt beim Tag des Eigenheims 2018

Damit unsere Ideen und Wünsche gebündelt und in eine zielführende Planung münden können, haben wir erfahrene Unterstützer an Bord. Die Projekt-Entwickler der Conplan GmbH haben seit vielen Jahren zahlreiche Wohnprojekte und Baugemeinschaften in der Planung und Umsetzung unterstützt. Zusammen mit dem Architekturbüro zweitraum sorgt die Conplan dafür, dass es eine fundierte und transparente Kostenkalkulation gibt, Anträge und Verträge professionell aufgesetzt werden und die gesamte Planung und Umsetzung koordiniert wird.

 



Von der Planungs-gemeinschaft …

In der Planungsphase wird die sogenannte Planungsgemeinschafts-GbR gegründet. Ihr Zweck ist es, die Planungen für das Wohnprojekt – unterstützt von den Architekten und Fachplanern – so weit zu konkretisieren, dass eine Baugenehmigung erlangt und das Grundstück gemeinsam gekauft werden kann. Zu der Gruppe, die die Planungsgemeinschafts-GbR gegründet hat, stoßen im Verlauf weitere Mitglieder hinzu, die verbindlich für konkrete Einheiten in die GbR aufgenommen werden. So wächst die Baugruppe kontinuierlich.

über die Bau-Gemeinschaft zur …

Hat die Planung einen Stand erreicht, dass ein Bauantrag gestellt werden kann bzw. liegt eine Genehmigung vor und ist eine ausreichende Belegungsquote erreicht (ab 50%) erfolgt idR. der Grundstückskauf. Sobald rund 75% der Wohnungen vergeben sind, kann die Planungs- in eine Baugemeinschaft-GbR übergehen. Diese beauftragt alle Gewerke im eigenen Namen, verwaltet die Einlagen der Gesellschafter und begleicht alle (freigezeichneten) Rechnungen. Nach Fertigstellung der Wohnungen wird der Bau abgenommen, die Firmen schlussgerechnet und die Kostenverteilung in der Baugemeinschaft erstellt. Damit kann die Gesellschaft aufgelöst werden.

Wohnungseigentümer-Gemeinschaft

Nach dem Kauf des Grundstücks und Vorliegen der Abgeschlossenheits-bescheinigung, wird das Grundstück im nächsten Schritt nach Wohnungs-eigentumsgesetz aufgeteilt. Dadurch entstehen Grundbücher für jede einzelne Wohnung, die den Eigentümern direkt zugeordnet werden. Das Grundstück und die Gemeinschaftseinrichtungen verbleiben im Gemeinschaftseigentum. Die Verwaltung des Gebäudes erfolgt als Wohnungseigentümergemeinschaft und wird zumeist durch eine professionelle Hausverwaltung begleitet.



Ökologisches Wohnquartier
Erbbaurecht Grundstücke
Baugemeinschaft
Wohnen zur Miete
Energiegenossenschaft